Pfingstausfahrt nach Elba, 7. bis 14. Juni 2014

Die diesjährigen Pfingstferien wurden von den TSG-Tauchern genutzt, um nach Elba zu reisen.25 Taucher und Nichttaucher machten sich in zwei Gruppen auf den Weg nach Porto Azzurro, genauer gesagt in die Barbarossa Bucht.

Die OmnisubTauchbasis von Marcus und Miriana Schempp erwartete uns schon.. Nachdem unsere Tauchutensilien in Boxen und auf´s Schiff verfrachtet wurden, konnte es mit dem Tauchen losgehen. Getaucht wurde immer um 9.00 und 14.30 Uhr. Nach Erreichen des Tauchplatzes wurde in zwei Gruppen “aufgerödelt” und sich zum Tauchen fertig gemacht. Das war sehr entspannend und jeder hatte genügend Zeit und Platz an Bord.

Die Sicht unter Wasser war genial und große Fischschwärme begrüssten uns. Ob Steilwand, Flugzeugwrack oder Kanal mit Strömung, alle Plätze die angefahren wurden waren sehr schön und für jede Ausbildungsstufe zu betauchen. Unsere frischgebackenen Silbertaucher freuten sich, endlich ohne Guide tauchen zu dürfen. Durch das gute Briefing von Max oder Uwe fanden auch alle ohne Mühe wieder das Boot. Muränen, Conger, Oktopusse und Drachenköpfe, die ganze Vielfalt des Mittelmeeres zeigte sich uns von ihrer schönsten Seite. Auch Schwärme von Sardinen, Barakudas und Sardellen begleiteten uns Taucher. Der bei Vollmond stattfindende Nachttauchgang in der Barbarossa Bucht war das Highlight unserer Tauchgänge.

Auch die Stimmung über Wasser kam nicht zu kurz. Gemeinsame Abendessen und Wanderungen nach Porto Azzurro zum Eis essen machten allen Spaß. Die Meinung aller Mitgereisten: eine Ausfahrt mit Wiederholungsfaktor.

Text und Bilder: Uwe und Dagmar Jäger